Kristallklare Perfektion Ospa-Mehrschicht-Filteranlagen

Für öffentliche Bäder, wie Kommunal-, Hotel- oder Klinikbäder, werden Filteranlagen nach DIN 19605 oder gleichwertig benötigt. Ospa-Mehrschicht-Filteranlagen übertreffen selbst die Anforderungen der DIN 19643 an die Wasserqualität unter allen geprüften Betriebsbedingungen. Dies belegen umfassende Untersuchungen durch das Hygiene-Institut des Ruhrgebiets.

Organische Verschmutzung, die bereits mechanisch durch die ausgeklügelte Filtration von Ospa entfernt wird, braucht nicht mehr auf chemischem Wege beseitigt zu werden.

Perfekte Filtration

Die zusätzliche Filterschicht aus hochwertigem Filtermaterial Hydroanthrasit S bindet unerwünschte Substanzen, wandelt diese katalytisch um und absorbiert gelöste organische Stoffe. Dadurch sind die Filter in der Lage, auch Geruchs-, Geschmacks- und Farbstoffe zuverlässig und sicher aus dem Wasser zu entfernen. Dazu gehören auch THMs und das gebundene Chlor, das für den Chlorgeruch verantwortlich ist. Daher werden weniger Desinfektionsmittel benötigt und der Gehalt an gebundenem Chlor im Schwimmbadwasser verringert sich.

Ospa-Diffusortechnik

Nicht nur Filtermaterial, Korngröße, Schichthöhe und Filtrationsgeschwindigkeit bestimmen die Qualität einer Filteranlage, sondern auch die Innenhydraulik – also die Art und Weise, wie das Wasser beim Filtrieren und Spülen durch den Filter geführt wird. Mit der Ospa-Diffusortechnik wurde die Innenhydraulik perfektioniert.

Spezielle, auf den jeweiligen Filterkessel abgestimmte Wasserfeinstverteiler sorgen für eine wirbelfreie Beaufschlagung der Filteroberfläche. Das ist wichtig für eine konstant gute Filtratqualität. Denn je ruhiger die Filteroberfläche, desto besser ist das Filtrierergebnis. Dabei werden Auskolkungen vermieden.

Durch die Ospa-Diffusortechnik wird die Filterspülung gründlicher. Dennoch erfolgt selbst bei 50 m/h Spülgeschwindigkeit kein Materialaustrag. Das Filtermaterial besteht aus adsorptivem Hydroanthrasit S, Filterquarzsand und drei abgestuften Stützschichten aus Filterquarzkies.

Lange Lebensdauer

Die stabilen Ospa-Polyester-Filterkessel bestehen aus vielschichtigem Handlaminat unter Verwendung von besonders chemikalienfesten Harzen und haben das KSW-Prüfzeugnis.

Durch den Einsatz von hochwertigem Kunststoff für das Diffusorsystem, bzw. Bronze und Edelstahl für die druckwasserbetätigten, selbstschließenden Ospa-Hydro-Umsteuerventile, haben Sie die Gewähr für ein Höchstmaß an Korrosionsbeständigkeit und mechanischer Belastbarkeit.

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • Perfekte Filtration

    Konstant höchste Wasserqualität dank des hochwertigen Filtermaterials Ospa-Hydroanthrasit S und spezieller Ospa-Diffusortechnik.

  • Wirtschaftlich

    Robust, langlebig und dazu noch energieeffizient.

  • Umweltschonend

    Weniger Energieverbrauch, wasser- und ressourcensparend. Reduzierter Bedarf an Desinfektionsmitteln.

  • Sparsam

    Reduziert die Betriebskosten sowie die Wartungs- und Instandhaltungskosten.

  • Langlebig

    Lange Lebensdauer und hohe Belastbarkeit dank der Verwendung hochwertiger Materialien für alle Anlagenkomponenten.

  • DIN-konform

    Erfüllt die DIN 19605 und die DIN 19643, sowie die Ö-NORM M 6216.

Ospa-Mehrschichtfilter-Anlagen

  • Nach DIN 19643

Wir sind für Sie da

Wir beantworten Ihre Fragen und gehen individuell auf Ihre Wünsche ein.

* Pflichtfelder

* Pflichtfelder

Schnell und einfach finden, wonach Sie suchen!